EN | ES | DE | NL | RU


Einführung
 
Materie und Eigenschaften der Materie
 
Atomstruktur mit Beispielen
 
Periodensystem
 
Das Maulwurfskonzept mit Beispielen
 
Gase mit Beispielen
 
Chemische Reaktionen mit Beispielen
 
Kernchemie (Radioaktivität)
 
Lösungen
 
Säuren und Basen
 
Thermochemie
 
Reaktionsgeschwindigkeiten (chemische Kinetik)
 
Chemisches Gleichgewicht
 
Chemische Bindungen
 
Chemie Prüfungen und Problemlösungen
 
--Materie und Eigenschaften von Materie Prüfungen und Problemlösungen
 
--Atomare Struktur Prüfungen und Problemlösungen
 
--Periodensystem Prüfungen und Problemlösungen
 
--Das Maulwurfskonzept Prüfungen und Problemlösungen
 
--Gase Prüfungen und Problemlösungen
 
--Chemische Reaktionen Prüfungen und Problemlösungen
 
--Kernchemie (Radioaktivität) Prüfungen und Problemlösungen
 
--Lösungen Prüfungen und Problemlösungen
 
--Säuren und Basen Prüfungen und Problemlösungen
 
--Thermochemie Prüfungen und Problemlösungen
 
--Thermochemie Prüfung 1 und Problemlösungen
 
--Thermochemie Prüfung 2 und Problemlösungen
 
--Reaktionsgeschwindigkeiten Prüfungen und Problemlösungen
 
--Chemisches Gleichgewicht Prüfungen und Problemlösungen
 
--Chemische Bindungen Prüfungen und Problemlösungen
 


Menu

Thermochemie Prüfung 2 und Problemlösungen


Thermochemie Prüfung 2 und Problemlösungen

1. Welche der folgenden Aussagen müssen bekannt sein, um Enthalpie von zu finden;

CO2(g) + H2(g) → CO(g) + H2O(g)

I. Molarbildungsenthalpie von H2O(g)

II. Molarbildungsenthalpie von CO(g) and CO2(g)

III. Molare Verbrennungsenthalpie von C(s) + O2(g) → CO2(g)

Lösung:

Die Enthalpie der gegebenen Reaktion wird gefunden durch;

∆H=[∆HCO + ∆HH2O] - [∆HCO2 + ∆HH2]

Da die Enthalpie von H2 Null ist, müssen die molaren Bildungsenthalpien von CO2 (g), CO (g) und H2O (g) bekannt sein.


2. Während der Reaktion der Bildung von Al2O3 aus 5,4 g Al und einer ausreichenden Menge an O2 steigt die Temperatur von 2 kg Wasser auf 20 ° C. Finden Sie die Bildungsenthalpie von Al2O3 ? (Al = 27, cWasser = 1 cal / g.0C)

Lösung:

Wärmemenge, die zur Temperaturerhöhung von 2 kg Wasser 20 ° C benötigt wird;

Q=m.c.∆t

Q=2000g.1 cal/g.0C. 20 0C

Q=40000 cal=40 kcal

2Al + 3/2O2 → Al2O3

Aus der Verbrennung freigesetzte Energie, wenn 2 Mol Al (54 g) die Bildungsenthalpie von Al2O3 ergibt.

Wenn 5,4 g Al 40 kcal Wärme ergeben

54 g Al gibt? kcal wärme

-----------------------------------

?= 400 kcal

Da die Reaktion exotherm ist, beträgt die Bildungsenthalpie von Al2O3 -400 kcal.


3. Die Enthalpien zweier Reaktionen sind nachstehend angegeben.

I. A + B → C + 2D ∆H1=+X kcal/mol

II. C + E → A + F ∆H2=-Y kcal/mol

Bestimmen Sie die Enthalpie der A + 2B + E → C + 4D + F Reaktion in Bezug auf X und Y.

Lösung:

Um diese Reaktion zu erhalten A + 2B + E → C + 4D + F; Wir sollten die erste Reaktion mit 2 multiplizieren und sie dann mit der zweiten Reaktion zusammenfassen.

2A + 2B→  2C + 4D ∆H1=+2X kcal/mol

+ C + E → A + F ∆H2=-Y kcal/mol

---------------------------------------------------

A + 2B + E → C + 4D + F ∆H3=2X-Y


4. C (s) reagiert mit O2 (g) und nach der Reaktion werden 8,96 l CO2 Gas gebildet und 37,6 kcal Wärme freigesetzt. Welche der folgenden Aussagen trifft nach diesen Informationen zu? (C = 12, O = 16)

I. Die Reaktion ist exotherm

II. 94 kcal Wärme werden benötigt, um CO2 (g) in seine Elemente zu zerlegen

III. 23,5 kcal Wärme werden benötigt, um 11 g CO2 (g) zu bilden

IV. Die Summe der Produktenthalpien ist kleiner als die Summe der Reaktantenenthalpien

Lösung:

I. Da Wärme freigesetzt wird, ist die Reaktion exotherm. I ist wahr

II. Anzahl der Mol CO2 (g);

nCO2=8,96/22,4=0,4mol

Bei der Bildung von 0,4 mol CO2 wird -37,6 kcal Wärme freigesetzt

Während der Bildung von 1 Mol CO2 kcal Wärme wird freigesetzt

-------------------------------------------------------------------------

? = - 94 kcal Wärme wird freigesetzt

Da bei der Bildung von CO2 (g) -94 kcal Wärme freigesetzt wird, werden bei der Zersetzung von CO2 (g) in seine Elemente 94 kcal Wärme benötigt. II ist wahr.

III. Molmasse von CO2=12+2.(16)=44g

Mole CO2(g);

nCO2=11/44=0,25mol

Bei 1mol CO2 -94kcal wird Wärme freigesetzt
Für 0,25 mol CO2? kcal Wärme wird freigesetzt

--------------------------------------------------

?=-23,5kcal

Wie Sie sehen, werden 23,5 kcal Wärme freigesetzt, die nicht benötigt wird. III ist falsch.

IV. Die Reaktion ist exotherm. Diese Aussage ist also wahr.


5. Welches der angegebenen Reaktionsnamenpaare ist falsch?

I. MgSO4(s)→ Mg+2(aq) + SO4-2(aq) : Zersetzung

II. CO(g) + 1/2O2(g) → CO2(g) : Verbrennung

III. Al(s) + 3/2N2(g) + 9/2O2(g) → Al(NO3)3(s) : Formation

Lösung:

I. Es ist die Auflösung von 1 Mol MgSO4 (s), I. ist falsch.

II. Es ist die Verbrennung von 1 Mol CO. II ist wahr.

III. Es entsteht 1mol Al(NO3)3 (s). III ist wahr.

The Original Author:




Stichworte:


© Copyright www.ChemistryTutorials.org, Reproduction in electronic and written form is expressly forbidden without written permission of www.ChemistryTutorials.org. Privacy Policy